Prims-Cup-2017-Plakatb
TC-Schmelz-Logo-2b
TC-Schmelz-Logo-2b

Herzlich Willkommen beim

 Tennis Club Schmelz e.V.

tennis107 tennis108

 

Aktuelle News

Anmeldung

Tennis Club Schmelz e.V. – Wie alles begann !

 

von Franz-Josef Rosport

 

Die Idee geisterte schon länger in ihren Köpfen. Gespielt hatten einige auch schon vorher. Herbert Becker z.B. in englischer Kriegsgefangenschaft. Am 5. Mai 1956 war es dann soweit. Der Tennis Club Schmelz wurde gegründet.

Die 13 Gründungsmitglieder waren : Josef Risch, Herbert Becker, Alfons Christ, Emil Risch, Helmut Braun, Willi Schäfer, Günther Töx, Gerard Hoffmann, Manfred Hoffmann, Hans Müller, Horst Fesenbeck, Fritz Risch und Emilie Louis.

Eine Satzung wurde verabschiedet, der erste Vorstand mit Herbert Becker als 1. Vorsitzenden gewählt.

Fußballplätze und Schulhöfe waren die ersten provisorischen Spielflächen. Vorrangiges Ziel des Gründungsvorstandes war es deshalb, eine eigene Anlage zu bauen. Die Verhandlungen mit der Gemeinde wurden aufgenommen, um ein geeignetes Gelände zu erhalten. In der Nähe des Campingplatzes, am Ortsausgang von Schmelz in Richtung Nunkirchen, wurde entsprechendes Gelände von der Gemeinde gepachtet. Die Baumaterialien wurden angeschafft, die notwendigen Geräte stellten die Mitglieder selbst.

IMAGE000103

Zu Beginn der Saison 1958 waren die beiden ersten Plätze nach intensiven Eigenleistungen der Mitglieder fertiggestellt. Hier ist auch besonders die tatkräftige und wohlwollende Unterstützung der Gemeinde Schmelz hervorzuheben. Die notwendigen Anschlüsse und Leitungen wurden kostenlos verlegt. Die Pachtverträge für unsere Anlage wurden schnell und unbürokratisch abgeschlossen. Die damalige Gemeindespitze hatte immer ein offenes Ohr für die Probleme des noch jungen Clubs.

Nunmehr auf eigener Anlage nahm der Spielbetrieb und die Zahl der Mitglieder stetig zu. Auch im gesellschaftlichen Leben der Gemeinde Schmelz begann der Tennis Club aktiv zu werden. Noch in guter Erinnerung sind die berühmten Sommernachts- und Oktoberbälle, sowie die Faschingsveranstaltungen. Erstmals 1964 begann man, sich mit dem Bau eines Clubhauses zu beschäftigen. Die ersten Pläne wurden erstellt. Verhandlungen über Finanzierung und Bezuschussung mit dem Saarländischen Tennisbund und der Gemeinde geführt. Nachdem die Vorbereitungsphase abgeschlossen war, konnte mit den eigentlichen Arbeiten 1966/67 begonnen werden. Auch hier ist die Unterstützung der Gemeinde lobend zu erwähnen.

Dank der eifrigen Mithilfe der Mitglieder wurde das Clubhaus 1968 fertiggestellt und mit einer zünftigen Einweihungsfeier den Mitgliedern übergeben. Endlich konnte man auch auswärtige Clubs standesgemäß empfangen und unser Clubhaus, das mit Clubraum, Umkleideräumen und sanitären Einrichtungen ausgestattet war, mit Stolz präsentieren.

Um den steigenden Spielbetrieb gerecht zu werden, wurde 1975 ein dritter Platz gebaut. Bald stellte sich jedoch heraus, dass das Platzangebot bei weitem nicht ausreichend ist. Durch den inzwischen eingetretenen Tennisboom, der auch die ländlichen Clubs erfaßte, war die Erweiterung unserer Anlage dringend notwendig geworden. Um langfristig ein ausreichendes Platzangebot unseren Mitgliedern zur Verfügung zu stellen, beschloß der Vorstand im Jahre 1978, die Anlage auf sechs Plätze auszubauen. Der Club erwarb das Nachbargrundstück und die ersten Vorstellungen wurden erörtert. Ein Clubmitglied, Fachmann auf dem Baugebiet, erstellte die Pläne und die Ausschreibungen, überprüfte die eingehenden Angebote und übernahm auch bei Beginn der Arbeiten die örtliche Bauleitung. Die Gemeinde Schmelz gewährte uns einen Zuschuß von 120.000,- DM, der Saarländische Tennisbund den üblichen Zuschuß von 4.000,- DM pro Platz. Unmittelbar an die vorhandenen Tennisplätze angrenzend, wurde mit dem Bau der drei neuen Plätze im Spätsommer 1980 begonnen. Zum 25-jährigen Vereinsjubiläum im Jahr 1981 erfolgte die feierliche Einweihung der neuen Plätze mit anschließender Übergabe an die Mitglieder.

IMAGE0002

Durch die zentrale Lage unserer Anlage und das ausreichende Platzangebot wurden der Bevölkerung aus allen Schmelzer Ortsteilen ideale Möglichkeiten zum Tennisspielen geboten.

Unmittelbar daran wurde mit dem Umbau und Ausbau unseres Clubhauses begonnen, um auch außerhalb des Spielfeldes der steigenden Mitgliederzahl des Vereins gerecht zu werden. Der Umbau des Clubhauses wurde 1985 abgeschlossen.

Mit nunmehr 6 Plätzen und dem erweiterten Clubhaus war bis zum heutigen Tage den sportlichen und gesellschaftlichen Bedürfnissen unserer Mitglieder ausreichend Rechnung getragen. Die nächsten größeren Baumaßnahmen waren die Renovierung der Umkleidekabinen und die Modernisierung des Clubhauses im Frühjahr 2006, die zu einer weiteren Steigerung der Attraktivität unserer Anlage beitragen.

 

Prims-Cup-2017-Plakatb

 

arnold03

Downloads:

Medenspielplan 2017

DST200902